Wolle und Gack – deutsch-syrische Fassung

In dem Theaterstück „Wolle und Gack“ geht es darum, wie Huhn und Schaf, zwei Tiere mit unterschiedlicher Kultur und Lebensart, versuchen, trotz vieler Missverständnisse miteinander klarzukommen, und das – von außen betrachtet – auf oft vergnügliche Weise.
In dieser deutsch-syrischen Bearbeitung kann sich das deutsch- und syrisch-/arabisch-sprachige Publikum gemeinsam an diesen Stolpersteinen von Multikulti erheitern und sich an der Überwindung kultureller Probleme erfreuen. Gemeinsam!

Schauspiel:
Wolle: Tine Schoch und Anis Hamdoun
Gack: Katrin Orth und Zainab Alsawah

Die Premiere von Wolle und Gack in der syrisch-deutschen Version war am 10. März 2016 in der Lagerhalle Osnabrück. Das schreibt die begeisterte Presse
RTLFernsehen war ebenfalls bei der Aufführung

Zuschauerstimmen:
“Ich bin total begeistert aus eurer Aufführung gekommen. Ihr habt alle blendend unterhalten. Die Jugendlichen waren ziemlich beeindruckt vom schamlosen Verhalten von Wolle und Gack. Die Kopftuchfrauen machten ihre Sprüche und kriegten sich kaum ein vor Lachen. Die Kinder waren gelb vor Neid auf Hanin (die Postbotin). Ich fand euer Zusammenspiel mit den Syrern genial. Das wäre super für unsere Schule!!!”
“Das war der beste Film, den ich je gesehen habe!”
“Ich zehre immer noch davon und erzähle allen, wie toll es war. Ich saß zwischen den Flüchtlingen und habe gemerkt, wie viel Freude sie hatten. Ein Ereignis!”

Wolle ist ein zufriedenes Schaf. Es hat ein gemütliches Häuschen mit einer
grünen Wiese und einem kleinen Bach. Alles ist in schönster
Ordnung, bis es einen neuen Nachbarn bekommt. Ein Huhn!
Wie soll das denn gehen? Denn ein Huhn ist ein Huhn und ein Schaf ist nun mal ein Schaf. Und so wird Körner picken oder Gras mähen zu einer Glaubenssache. Sich Aufplustern oder den dicken Schafshintern zeigen zu einer Kriegserklärung!

Zu den Schauspielerinnen des Musiktheater LUPE, die seit 20 Jahren mit verschiedenen Inszenierungen, Kindertheaterstücken und Kabarettprogrammen das Osnabrücker Theaterleben bereichern sind die beiden Syrischen KünstlerInnen
Anis Hamdoun und Zainab Alsawah zu einer Mitarbeit gewonnen worden. Beide sind seit ca 2 Jahren in Osnabrück, eine Produktion von Anis Hamdoun unter Mitwrikung von Zainab Alsawah ist im Rahmen der Spieltriebe im Theater Osnabrück realisiert worden und wird noch aktuell gespielt.

Regie: Ralf Siebenand Kooperationspartner: EXIL e.V. – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge Lagerhalle Osnabrück.e.V
Gefördert durch : OsnaBrücke E.V, Osnabrück

deutsch- arabisches Theaterstück für Kinder

Wolle und Gack deutsch-syrische
Theater Premiere!

TV Bericht RTL Nord