IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

Schauspiel: Tine Schoch und Katrin Orth;
Ellen Gottschlich, Jörg Artmann

Regie und Musik: Ralf Siebenand

Bühnenbild und Kostüme: Maren Galke

Videos: Drehteam Christian Streuter

Illustration: Riccardo Sammarco


ab 4 Jahren

auch draußen spielbar

Spieldauer ca 50 min

mit freundlicher Unterstützung durch:
Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Nds
Stiftung Niedersachsen
Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.
Stadt Osnabrück


Wolle im Wasser


Ein Theaterstück über die Suche nach Heimat und Gerechtigkeit mit Musik und Videokoffer für Kinder ab 4 Jahren

Wolle im Wasser“

Wolle, ein bodenständiges, ordentliches Schaf lebt zufrieden in seinem kleinen Häuschen mit einer schönen Wiese. Doch eines Tages passiert etwas Schreckliches: die Wiese ist geklaut! Alles steht unter Wasser! Und Wolle muss weg.

Sein erster Weg in Kängurien führt ins öffentliche Amt für Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit zu der freundlichen Sachbearbeiterin Lizzie Kualahup. Ob sie ihm tatsächlich helfen kann, und dass es alles andere als leicht ist, eine neue Wiese zu finden, erzählt diese Geschichte mit wunderschönen Bildern, einem Videokoffer, Humor und fetziger Musik.

Nach der erfolgreichen Produktion „Wolle und Gack“: Heimatsuche aus der anderen Perspektive.

Ich hatte gestern mit meiner kleinen Tochter das Vergnügen, Ihrer Theateraufführung im JUKUZ in Aschaffenburg beizuwohnen und war restlos begeistert! Nach doch einigen Theaterbesuchen dieses Jahr fand ich Ihr Konzept/Geschichte als auch das liebevoll arrangierte Bühnenbild, die schauspielerisches Leistung sowie die Interaktion mit dem Publikum wirklich sehr gelungen, sodass wir zwei durchaus beseelt nach Hause gefahren sind. Normalerweise schreibe ich den Aufführenden danach nicht, aber ich fand Ihr Musiktheater so gelungen, dass ich Ihnen diese positive Rückmeldung weitergeben wollte und Ihnen ein ermunterndes „Bravo. Weiter so!“ zurufen möchte!“

Zuschauerin (25.10.20 Aschaffenburg)

"Stellen Sie sich vor. Nachts um zwei wachte er auf und sagte als erstes: "Wann gehen wir wieder ins Theater, Mama? Heute war einfach nur ein wunderwunderwunderbarer Tag!“

Den beiden 8 Jährige Geschwistern gefiel es besonders gut, weil es echte Schauspielerinnen und keine Figuren waren und die kleine Schwester nicht (wie sonst immer beim Theater) nervte.

Telefonat einer Mutter nach der Aufführung mit einer Veranstalterin (Hiddenhausen, 7.9.20)

Veranstalterin der „ Glanzstücke Hannover 2019“ Ein echter Wurf! Ihr habt einfach ein Super-Timing, wunderschöne Ideen – eine tolle Geschichte – wirklich super!“

Mit dem Theaterstück "Wolle im Wasser" konnte das Musiktheater Lupe mal wieder Groß und Klein an unserer Grundschule restlos begeistern.
Die liebevolle Auseinandersetzung mit den Ängsten und Erfahrungen eines Geflüchteten, in diesem Falle Wolle, berührte viele Kinder sehr. Für die Kinder war der Spannungsbogen deutlich zu spüren, die Aufmerksamkeit und emotionale Beteiligung war durchgängig sehr hoch. Trotz der humorvollen Darstellung der beiden tierischen Hauptpersonen wirkt das Stück nie übertrieben albern. Dass am Schluss Freundschaft und Solidarität im Vordergrund stehen, bringt das Thema noch einmal auf eine angenehm kindliche Ebene.

A. Bergmann Lehrerin an der GGS Rösrath 2020










Zurück zur Übersicht »