KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

Jugendprojekte »
Internationale Projekte »
Projekte zur Geschichte »
Ortsbespielungen »
Integrative Projekte »
Workshops »
Alle Projekte »

Seit 5 Jahren inszeniert das Musiktheater Lupe Ortsbespielungen. Diese finden im Rahmen des Kindertheaterfestivals »Kuck mal«, das von allen Veranstaltern in Osnabrück, die Kindertheater anbieten (Lagerhalle e.V., Figurentheater Alte Fuhrhalterei, Städtische Bühnen Osnabrück, Konservatorium,) ins Leben gerufen wurde, im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Piesberger Gesellschaftshaus statt.

Die Theaterinszenierungen finden meistens draußen statt, an ungewöhnlichen geeigneten Plätzen und Orten innerhalb der alten Industrieanlagen oder bei den Gleisen des Dampflokbahnhofs. Die Zuschauer reisen mit der historischen Bahn vom Bahnhof Altstadt an und laufen zu den jeweiligen Spielorten. Diese befinden sich in der Nähe des Piesberger Gesellschaftshauses und sind per Fußweg erreichbar. Dabei werden die Zuschauer meistens von inszenierten „Wegbegleitern“ geführt. Dafür werden 5 Profischauspieler, Musiker und zahlreiche Amateure engagiert (bei der letzten Produktion waren es 40 Jugendliche, Erwachsene und Senioren!), mit denen ein ca. 1,5 Stunden langes Theaterstück inszeniert wird. Das besondere dieser Ortsbespielungen liegt darin, dass neue Orte entdeckt und in völlig neue Zusammenhänge gesetzt werden.

Ortsbespielungen




Nahtzeit

Nahtzeit“ erzählt große und kleine Geschichten über die Alltagskultur der 50er Jahre - hin und her gerissen zwischen Aufbruch und Verharren im Althergebrachten, Akkordarbeit und dem sogenannten Wirtschaftswunder an Originalschauplätzen.

mehr »


Couchzone

Ortsbespielung in Rulle mit 120 Mitwirkenden - Schauspielern, Tänzern und Musikern, Profis und Amateuren, Jung und Alt. Unter der Leitung von Katrin Orth  in Zusammenarbeit mit dem Team vom Ruller Haus.

mehr »


Garderobe 45

Eine Ortsbespielung mit Musik und Videokunst an Originalschauplätzen am Piesberg in Osnabrück. 1945, nach Kriegsende, versucht ein Ort sich aufzurichten.--Eine Cooperation mit dem  Piesberger Gesellschaftshaus.

mehr »


Onderduiker - Untertaucher

In Aarlten (NL) hat jeder 5. Einwohner während der Nazidiktatur einen Verfolgten versteckt: "Untertaucher" oder wie man in Aarlten sagt "Onderduikers". Hätten wir auch den Mut, unser eigenes Leben zu riskieren, um andere zu retten? Können wir uns vorstellen, die eigene Identität zu wechseln?

mehr »


Rozentuin - Rosengarten

Nach den Theaterproduktionen "Der ZUG", "Onderduiker" und "Steinwalzer" entwickelt das Musiktheater mit niederländischen und deutschen Jugendlichen und Senioren eine Theaterproduktion über unsere gemeinsame Geschichte im zweiten Weltkrieg. Produktionorte sind die Gedenkstätte im ehemaligen Durchgangslager der Nationalsozialisten in Amersfoort (NL) und die Gedenkstätte Augustaschacht nahe Osnabrück. Diese spannende Produktion war in Amersfoort und im Augustaschacht zu sehen sein.

mehr »


Der Zug

Der Zug spielte als Transportmittel eine große Rolle bei der Verschleppung von Millionen von Menschen durch die Nazis und ist so zu einem der markantesten Symbole für die Verbrechen gegen die Menschheit geworden. Der Zug ist aber auch ein Symbol für Bewegung, für das unaufhaltsame Voranschreiten in Raum und Zeit, die Suche nach einem Ziel.

mehr »


Jakobs Krönung

Ja, es ist wahr. Der Piesberg ist von Königen bevölkert! Aber fangen wir mal chronologisch an: Nachdem sich unter den Königen herumgesprochen hat, dass es am Piesberg paradiesisch schön sein soll und dort außerdem immer mal wieder aufregende Dinge passieren, ist es bei Königs in Mode gekommen, dort ein Königreich zu besitzen. Vom ersten König, der auf einem Betriebsfest mächtig einen in der Krone hatte und dann sein Schloss nicht aufgekriegt hat, bis hin zu Jakob, der bisher immer nur Kronkorken gesammelt hat und jetzt auf seiner Krönung besteht.

mehr »

Kontakt




Telefonisch

erreichen Sie uns verlässlich montags und mittwochs von 9 - 13 Uhr oft auch zu anderen Zeiten.
(Telefon +49-541-9619521)

Per Email

mit ihrem eigenen Emailprogramm
Klicken Sie einfach auf die Email-Adresse:
info@musiktheaterlupe.de
.

Postalisch

Musiktheater Lupe
Am Pyer Ding 2
D-49090 Osnabrück.